Tokio, 2015, Shibuya Crossing
Ich treff’ ein’ Jungen aus der Pariser Banlieue mitten in Tokio
Ohne Freunde, ohne niemanden
Ich sag’ was machst du hier?‘
Und er antwortet mir Bruder, Bruder, ich bin einfach gefahren, mir ist egal!
Ich hab’ keine Zeit zu verlieren, sollen die andern vergammeln, mir ist scheißegal!
Und ich dachte erstmal, was für ’n Verrückter
Aber vor zwei Wochen bekomm' ich eine Nachricht
Hallo, wie geht’s? Ich hab’ eine Frau, ich bleib’ in Tokio! yeah!
Und dieser Song ist für dich, Scott! Wesh, bien ou pas?!, ey!

Die Welt soll ein Schaufenster sein
Doch ich laufe nur daran vorbei
Sie wollen oder trauen sich nicht rein
Warnen dich vor Gott und der Welt, lass sie reden und nimm es
Dein Kopf denkt „Nein“, doch dein Herz sagt „Nimm es!“
Es gibt Alphas, Betas und Benzer nimm es!
Vergiss die Verbote
Nur mit dem Tod endet die Episode

Yeah, ah!
Alles kann man kaufen, außer Lebenszeit
Alles wiederholt sich, außer ’ne Gelegenheit
Und die Familie wird bestimmt fast vor Langeweile sterben
Wenn dir im Totenbett nichts mehr zu erzählen bleibt
Die Jungs machen Party, dann Party noch härter
Der Sound ist zu leise, dann schnapp den Verstärker
Sei wie ein Bär, wenn sie mein’, dass sie die Löwen sind
Quatschen sie Bienen an, dann hol dir die Königin
Der Weg führt nach Köpenick, renn bis nach Moskau
Schenk ihnen ein Haus und sie werden dir ein Schloss bauen
Dein Kopf voll mit sinnlosen Fragen und Sorgen
Doch wieder mal sind alles nur Worte (Ay)

Die Welt soll ein Schaufenster sein
Doch ich laufe nur daran vorbei
Sie wollen oder trauen sich nicht rein
Warnen dich vor Gott und der Welt, lass sie reden und nimm es
Dein Kopf denkt „Nein“, doch dein Herz sagt „Nimm es!“
Es gibt Alphas, Betas und Benzer nimm es!
Vergiss die Verbote
Nur mit dem Tod endet die Episode (Yeah ah!)

Unterschätz nie die Kraft, die der Zufall hat
Du denkst viel zu lang, viel zu lang nach, Zug verpasst
Du lernst Frauen kennen niemals geht was
Weil du nix erlebt hast, nix erzählen kannst
Die Jungs komm’ im Benzer, komm mit ’nem Ferrari
Sie fahren nach Florenz, komm, wir fliegen nach Bali
Sie springen aus dem Fenster, machst du’s ihn’ nach?
Nein, scheiß drauf und spring vom Dach
Du wirst gefickt vom Tag, dann fick ihn noch härter
Sie spielen auf Bronx, dann spiel auf Favela
Doch stopp in dei’m Kopf diese Fragen und Sorgen
Denn wieder mal sind alles nur Worte denk dran! (Ay!)

Die Welt soll ein Schaufenster sein
Doch ich laufe nur daran vorbei
Sie wollen oder trauen sich nicht rein
Warnen dich vor Gott und der Welt, lass sie reden und nimm es
Dein Kopf denkt „Nein“, doch dein Herz sagt „Nimm es!“
Es gibt Alphas, Betas und Benzer nimm es!
Vergiss die Verbote
Nur mit dem Tod endet die Episode

Songwriter:BENNO CALMBACH, RAPHAEL RAGUCCI
Copyright:Lyrics © BMG Rights Management
Terms of Use