Nimm mir alles, nimm meine letzten paar Cent, den Sportwagen
Die kostbarsten Diamanten, führe mich und meine Jungs in Handschellen ab
Jeden RAF-Fan, mein Eigentum, mein Apartment
Denn egal, wie hart ich fall’, ich spiele mich rauf wie die Nationalelf
Wieder bei Null als Verlierer, doch alles hol’ ich mir wieder
Jeden Platz, mit dem ich mich jemals in den Charts positioniert hab’
Während ihr Bierglas nach Bierglas in euch reinkippt, bin ich grad
Im Studio am ackern und ackern und ackern, denn so funktioniert das
Hunderte Male schon alles probiert, aber jedes Mal wieder der Laufpass
Neapolitanischer Wille, ein Rabe im Rücken, der stets auf mich aufpasst
Glaube dem Traumland der TV-Stars kaum was
Trainiere nicht den Flug, sondern den Aufprall, denn ich bin ein

(Hero) je mehr man mir nimmt, desto tiefer beiß’ ich
Es stärkt mein’ Instinkt, denn für immer bleib’ ich
Im Kopf ein Krieger, unkontrollierbar
Erst lebt, dann stirbt man und wird zum Hero

Ich wurde geschaffen, ferner von all deinem Neid und dem Rampenlicht
Geschmiedet im Dunkel der Nacht und leb’ von der Kraft, die mir mein Schatten gibt
Gesichter so hasserfüllt, so viele wollen hoch, aber schaffen’s nicht
So trag’ ich die Narben auf meiner Haut wie eine Rüstung und glaub mir, du knackst sie nicht
Ich blick’ in den Spiegel tief in die Augen und seh’, wie das Feuer noch brennt
Die Sinne so scharf, der Hunger noch da, ich bin dankbar für all mein Talent
Und auch wenn der Tag kommt, an dem mich das Schicksal nicht mehr liebt
Gott wieder nimmt, was er mir gibt, steh’ ich wieder auf wie aus Reflex
Hebe meine Fäuste hoch und kämpf’, auch weil ich’s nicht anders kenn’
Denn jeden Rückschlag, den ich kassier’, steckt meine Doppeldeckung weg
Ich komm’ dreimal stärker wieder, grade wenn niemand an mich denkt
Auch alleine gegen die Welt beiß’ ich mich fest jetzt erst recht

(Hero) je mehr man mir nimmt, desto tiefer beiß’ ich
Es stärkt mein’ Instinkt, denn für immer bleib’ ich
Im Kopf ein Krieger, unkontrollierbar
Erst lebt, dann stirbt man und wird zum Hero

So oft schon geblutet, verloren in den Fluten
Doch nichts hält uns unten, man wird zum Hero
Die Zeit ließ mich verstehen
Einer wird gehen, einer wird zum Hero

Ihr wollt, dass wir bluten, kommt und versucht es
Doch nichts hält uns unten, man wird zum Hero
Die Zeit ließ mich verstehen
Einer wird gehen, einer wird zum Hero

Songwriter:IMRAN ABBAS, MAXIMILIAN DIEHN, RAPHAEL RAGUCCI
Copyright:Lyrics © Warner/Chappell Music, Inc., BMG Rights Management
Terms of Use